Am 08.06.15 fand eine kleine Tagesexkursion zur Dresdner Baustelle am Wiener Platz statt. Auch als Projekt "Prager Caree" bekannt.

Empfangen wurde wir von Herrn ... , einem der Bauleiter von Porr.

Die Firma Porr tritt in diesem Fall als Generalunternehmer mit 12 Angestellten auf, welche sämtliche Bauleistungen an Subunternehmen vergibt.

Das Projekt selbst besteht aus 4 Gebäuden welche in einem Caree angeordnet sind und nach innen öffnet sich ein großer Innenhof, welcher später als kleine Gartenanlage für die Anwohner gestaltet werden soll.

Der Gebäudekomplex besitzt eine Tiefgarage mit 2 Ebenen. Im Fundament der untersten Ebene sind auch die Baukrähne verankert, welche durch Öffnungen in den Decken nach oben ragen. Nach Abschluss der erforderlichen Bautätigkeiten werden diese wieder demontiert, jedoch verbleiben die Verankerungen im Fundament.

Eine Besonderheit bei diesem Projekt ist auch der Fakt, dass umlaufend um das Gelände, auf Höhe der Parkebene, ein Tunnel verläuft. Auf Grund dieses Tunnels konnten die Außenwände nur mit einer einseitigen Schalung nach innen konstruiert werden.

Weiter ging die Führung dann nach oben, wo uns verschiedene Details der Baustelle gezeigt wurden, wie zum Beispiel die optische Verbindung der Balkone mit dem nächsten oder vorherigen Stockwerk oder auch die Balkone selbst, welche als Fertigteile an die Baustelle geliefert werden und dann mit der Anschlussbewehrung verknüpft werden. Und auf dem obersten Punkt konnten wir einen beeindruckenden Ausblick genießen. Hier wurde uns auch gezeigt, wie der Bau mit Setzkrähnen vonstatten läuft. Klar wurde dann auch, dass mit dem setzen von Plansteinen ein Stockwerk in ca. 1 1/2 Tagen zu schaffen sei. Zum Abschluss konnten wir uns noch die zukünftigen Gewerberäume im Erdgeschoss anschauen. Die tragenden Elemente wurden komplett aus Stahlbeton konstruiert, wobei die weite Deckenspanne nur durch Unterzüge bewerkstelligt werden konnte. Diverse Unterbrechungen in den Unterzügen rühren daher, dass im Wechsel auch Oberzüge im nächst höheren Stockwerk in Wände integriert wurden. 

Alles in allem war die Besichtigung der Baustelle eine sehr interessantes und vor allem auch informatives Erlebnis.

Abschließend möchten wir uns im Namen des Vereins der Freunde des Bauingenieurwesens e.V. bei allen Beteiligten bedanken, die uns diese Einblicke ermöglicht haben.

 

FRANKI Logo schwarz auf gelb 1181x566

LAP

Logo BB AG gelb schwarz 514x226

Logo NEU

RIB logo 45mm rgb 150dpiGuWa

 

SSF Logo RGB 326x238

VIC PB color 1528x520

1.2 Zueblin Quadrat RGB

bj logo

E&S logo 150x45 4C

momentum Logo

dsi 1417x236

BPR DrSchaepertoensConsult Logo 5cm